Suche
  • Jitka

SUP für Anfänger am 25.06.2022

Standup paddeln ist seit geräumer Zeit eine angesagte Wassersportart. Einige von uns sind bereits geübte Wasserwanderer und haben auch eigene Bretter, aber da einige schnuppern wollten, organisierte Stephi ein paar Bretter mehr und die Anfänger mussten antreten.

Sie scharte ihre Jugend zuerst am Land um sich... Dann hat sie paar grundsätzliche Tricks und Tipps erklärt und vorgeführt. Man hat sich mit dem Sportgerät vertraut gemacht, das Paddel wurde der Größe entsprechend eingestellt, die Schwimm-Weste übergezogen

( eigentlich ne tolle Sache, um das Sixpack zu verstecken ) und man machte ein paar Trockenübungen...bis jetzt voll easy...

Nun sollte es ins Wasser gehen. Man bewegte sich langsam zum Steg und eher wir uns sortiert haben, war Michaela bereits im Wasser auf dem Brett...und so schmeißte man nach und nach die Bretter ins Wasser und wir uns dann auf eben diese.

Wir paddelten zuerst auf den Knien los, dafür musste das Paddel angepasst und verkürzt werden. Da es ziemlich gut geklappt hat, forderte uns Stephi auf, sich aufzurichten. Das taten die ersten nach und nach und hielten sich tapfer aufrecht, Richtung Golden Gate paddelnd. Einige hats immer wieder ins Wasser geschmissen, aber man hat sich unermüdlich erneut aufs Brett hochgezogen und erst bei der Aubrücke den Rückweg angepaddelt.

Ich blieb vorsichtshalber in meiner Knieformation kleben, war viel gemütlicher und so konnte ich beim WSC anlegen und ein Erfrischungsgetränk zu mir nehmen.

Stephi blieb immer in unserer Nähe, gab Verbesserungsvorschläge, schaute nach uns wie die Neckar Schwan-Mama nach ihren Entlein, ob sie noch da sind.

Ich denke, einige haben Blut geleckt und standen nicht das letzte mal auf dem Brett.

















52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen